Archiv für den Monat: Mai 2013

30.05. Von Atapuerca nach Burgos 21km

Reise auf dem Jakobsweg, camino francés, camino de SantiagoReise auf dem Jakobsweg, camino francés, camino de SantiagoEtwa eine dreiviertel Stunde bergauf, an einer Herde Schafe vorbei, gelangte ich zu einem hohen Kreuz auf der Bergkuppe. Der Weg war schön anzusehen und noch spannender in der Begehung.

Reise auf dem Jakobsweg, camino francés, camino de Santiago

Reise auf dem Jakobsweg, camino francés, camino de SantiagoAus der Ferne waren schon Fabriken zu sehen und ein paar Stunden später kam ich dann direkt nach Burgos. Eine große Stadt, mit mehr als 173.000 Einwohnern. Wenn man immer nur Dörfer sieht und weite Landschaften vergisst man schon mal wie es in der Stadt zugeht und so habe ich mich Reise auf dem Jakobsweg, camino francés, camino de Santiagogleich zu Beginn verlaufen. Egal, die Pfeile sind halt auch nicht immer da und manchmal entscheidet man intuitiv. Diesmal hatte ich Glück und meine Sinne verließen mich nicht und ich war schnell wieder auf dem Weg.

Reise auf dem Jakobsweg, camino francés, camino de SantiagoDie Vorstadt beginnt richtig abgewirtschaftet. Zwielichtige Personen am Wegesrand und verfallene Gebäude. Grafitti wohin man schaut, aber nicht von der schönen Sorte. Am liebsten wäre ich direkt umgekehrt, denn es ist ein hässliches Gefühl dort Reise auf dem Jakobsweg, camino francés, camino de Santiagoentlang zu gehen. Man kann die Verzweiflung förmlich aus der Luft greifen.

Reise auf dem Jakobsweg, camino francés, camino de SantiagoDer Weg geht aber weiter und ich komme immer näher an das Stadtzentrum heran, was sich auch im Stadtbild niederschlägt. Kurz vor der Reise auf dem Jakobsweg, camino francés, camino de SantiagoAnkunft an der Kathedrale sind die Plätze und Alleen schön anzusehen mit diesen verknorpelten Bäumen, die man hier in Spanien überall sieht. Ich bin gespannt, wie diese in Blüte aussehen. Vielleicht kommt da auch nix mehr, trotzdem sind sie schön anzusehen.

Reise auf dem Jakobsweg, camino francés, camino de Santiago

Reise auf dem Jakobsweg, camino francés, camino de SantiagoDie “Catedral de Santa María” ist mit ihrem gotischen Stil beeindruckend ohne Ende. Ich bin völlig begeistert. Die Kirche entstand wohl im Zeitraum von 1221 bis ins 16.Jahrhundert. Sie ist traumhaft anzuschauen und ich hoffe, ich kann etwas mehr Zeit hier verbringen. Ich weiß es noch nicht, da ich erst mal in der Herberge fragen muss. Ich werde etwas wegen meinem Fuß herumheulen und darf vielleicht noch eine Reise auf dem Jakobsweg, camino francés, camino de SantiagoNacht bleiben. Ein Hotel will ich mir aber nicht nehmen, dat is mir zu teuer. Muss etwas sparen, da die Pilgerreise gar nicht zu billig ist und ich halte mich wirklich zurück.

Reise auf dem Jakobsweg, camino francés, camino de SantiagoMeine Herberge ist modern eingerichtet, auch wenn ich mit WIFI für meinen PC kein Glück habe, also ab in die Stadt und was suchen. Gar nicht so einfach.

Reise auf dem Jakobsweg, camino francés, camino de SantiagoReise auf dem Jakobsweg, camino francés, camino de Santiago

Reise auf dem Jakobsweg, camino francés, camino de Santiago

Für heute war’s das jedenfalls und ich wünsche Euch allen nur das Beste.

Karte 30.05.Höhenprofil 30.05.Statistik 30.05.