28.06. Von Olveiroa nach Cée 18,5km

Reise auf dem Jakobsweg, camino francés, camino de SantiagoEs hat mir gut getan, so lange zu schlafen. Heute früh war ich dann auch voller Power und machte mich auf den Weg. Sicherlich den schönsten Abschnitt auf dem Camino für mich.
Reise auf dem Jakobsweg, camino francés, camino de SantiagoDie Reise führte einen lang gestreckten Berg hinauf und ich durfte mich an einer abwechslungsreichen Landschaft erfreuen. Eukalyptusbäume, Sträucher und allerlei verschieden Felslandschaften.

Reise auf dem Jakobsweg, camino francés, camino de Santiago Reise auf dem Jakobsweg, camino francés, camino de Santiago Reise auf dem Jakobsweg, camino francés, camino de Santiago Reise auf dem Jakobsweg, camino francés, camino de Santiago Reise auf dem Jakobsweg, camino francés, camino de Santiago Reise auf dem Jakobsweg, camino francés, camino de Santiago Reise auf dem Jakobsweg, camino francés, camino de Santiago

Reise auf dem Jakobsweg, camino francés, camino de SantiagoDer große Moment kam und nach einem letzten Aufstieg lag das Meer vor mir. Noch in einiger Ferne, aber in Gedanken schon zum Angreifen nah. Finisterre, Fisterra oder auch das Ende der Welt genannt. Es ist der schönste Moment auf der langen Reise für mich. Ca. 950 Kilometer liegen hinter mir und ich bin endlich am Meer. Ich habe es mir so sehr gewünscht und ich habe es geschafft. Es war zwar sehr windig da oben, aber wir verweilten ein wenig und dann ging es steinig abwärts und wir erreichten Cée.

Reise auf dem Jakobsweg, camino francés, camino de SantiagoEs sind noch ca. 10 Kilometer bis Finisterre, aber am Strand bin ich heute schon angekommen. Ich habe zusammen mit Dennis eine tolle Herberge gefunden, welche auch Internet zur Verfügung stellt und so schreibe ich Euch jetzt. Nach dem Einchecken und den üblichen Reise auf dem Jakobsweg, camino francés, camino de SantiagoTätigkeiten, wie Wäsche waschen, eine Rauchen und einkaufen gehen, haben wir uns dann zum 2 Kilometer entfernten Strand aufgemacht. Wir hätten eigentlich auch gleich einen Ort weiter in die Herberge gehen können, konnte ja keiner ahnen, dass der nächst gelegene Strand nicht so schön ist. Also es handelt sich auch um keinen richtigen Strand, abgesehen davon das dort Sand liegt.

Reise auf dem Jakobsweg, camino francés, camino de SantiagoDer etwas weiter entferntere war aber jeden Schritt wert und ich genoss es einfach da zu sitzen und die Sonne, den Sand und die frische Luft zu spüren. TRAUMHAFT. Nur meine Liebste samt Nachwuchs hätte ich mir noch eben schnell her gewünscht. Allerdings bin ich ja den Weg allein gegangen und so musste es auch ausklingen. Dennis war zwar auch in der Nähe, aber wir hocken nicht aufeinander oder ähnliches. Jeder macht trotzdem seins, ist ja auch richtig so.

Reise auf dem Jakobsweg, camino francés, camino de SantiagoIch habe mich dann direkt ans Wasser gestellt, gerade so, dass meine Füße vom kühlen Nass umschlossen werden. Das Wasser ist klarer als alles was ich vorher je gesehen habe. Kenne eigentlich sonst nur die Ostsee und sein wir ehrlich, da sieht man nicht viel außer grün.

Reise auf dem Jakobsweg, camino francés, camino de SantiagoDie Gedanken schweiften und ich stellte fest: “Ich habe es geschafft!” Die fast 30 Jahre meines Lebens haben mich hierher geführt. Ich habe so einiges erlebt und könnte Abende mit den Geschichten füllen. Nun auch diese Reise. Ich habe bisher ein ereignisreiches Leben gehabt und ich spüre förmlich, wie ich hier angekommen, in meinem Betriebssystem auf “Papierkorb leeren” gedrückt habe.

Reise auf dem Jakobsweg, camino francés, camino de SantiagoIch will nichts vergessen, was vorher war. Im Gegenteil, ich habe einfach nur meinen Dachboden aufgeräumt. Die Sache mit meinem Vater, es gab da nichts wegzuwerfen, wie ich erst dachte. Die Bücher mussten geordnet werden und zurück ins Regal. Jetzt freue ich mich erst richtig weiter zu machen und Reise auf dem Jakobsweg, camino francés, camino de Santiagomein Leben mit meiner Familie zu gestalten. Eine Familie bedeutet auch Abenteuer, aber vor allem bedeutet es daheim zu sein. Mein Fernweh werde ich wohl immer haben, aber jetzt freue ich mich auf mein Heim und die Menschen die ich liebe. Wenn ich Fernweh bekommen habe, überkam Reise auf dem Jakobsweg, camino francés, camino de Santiagomich oft der Gedanke, eines Tages würde ich zu alt sein, um noch etwas zu erleben. Dieses Loch ist jetzt gestopft und neben bei, es ist auch nie zu spät noch ein Abenteuer zu erleben. Wie schon Tolkien mit dem Herrn der Ringe und dem kleinen Hobbit gezeigt hatte, das Abenteuer wartet vor deiner Reise auf dem Jakobsweg, camino francés, camino de SantiagoHaustür. Du musst nur den Mut haben hinauszugehen. Ich habe hier Menschen gesehen, die tolles leisten und dabei sind die doppelt so alt wie ich. Einen Mann traf ich, der ist schon durch ganz Europa gelaufen. Mehr als 5000 Kilometer hat er hinter sich gebracht. Hut ab. Man muss keine 30 Reise auf dem Jakobsweg, camino francés, camino de SantiagoKilometer am Tag laufen. Die Menschen freuen sich über die Begegnungen hier und erhalten jede Menge Lebensmut dadurch.

Ich wünsche Euch allen nur das Beste und verbleibe mit Grüßen vom Strand.

Statistik 28.06.Höhenprofil 28.06.Karte 28.06.